Alte Feuerwache Siemensstraße

Prost, heiliger St. Florian!

Eine völlig unerwartete Entdeckung hatte ich dem allseits beliebten Schienenersatzverkehr zwischen der Edisonstraße und S-Bhf. Schöneweide zu verdanken. Kaum in den schon stark ramponierten Ersatzbus aus Hannover eingestiegen, entdeckte ich Backbords (für Landratten: linke Seite) in der Siemensstraße 22 eine alte Feuerwache, welche im Jahr 1899 von Heinrich Lehmann erbaut wurde. Sie fällt einem dank ihrer farbigen Leuchtkraft sofort ins Auge. Mit ihren feuerroten Toren und der dunkelroten Backsteinoptik bietet die Wache einen höchst attraktiven Anblick, der jedem Modelleisenbahner einen Eintrag auf seinem weihnachtlichen Wunschzettel einbringt. Ein Weckruf an alle Hersteller von Modellbahnzubehör! Heute residiert in dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude die „Freiwillige Feuerwehr Oberschöneweide“ und wacht über unser aller Sicherheit. Nach einem anstrengenden Einsatz haben es die tapferen Recken zum Glück nicht weit, um Ihren persönlichen Brand zu löschen. Gleich gegenüber der Feuerwache liegt die „Gaststätte Feuerwache – mal anders“, in der es ausreichend mit Hopfen und Malz versetztes „Löschwasser“ gibt. Genug, um garantiert jeden Durst zu löschen.
Na dann Prost, heiliger St. Florian. Wer gerne mittrinken möchte: Die „Freiwillige Feuerwehr Oberschöneweide“ sucht garantiert noch freiwillige, einsatzfähige und qualifizierte Mitglieder.

von R.L.

Wegbeschreibung
Tram – Haltestelle Wilhelminenhofstraße / Edisonstraße
Tram: M17, 21, 27, 37, 60, 67


Mein Wohnen in Berlin

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte!

Egal wie kurz oder lang Sie in dieser Stadt leben, es ihr Zuhause ist – Ihre Geschichte interessiert uns. Auch Wohngeschichten ihrer Berliner Vorfahren sind es wert, aufgeschrieben und festgehalten zu werden.

weitere Infos