Fête de la Musique

Sofakrieger mit Nackensteaks

Wie zu jedem Sommeranfang am 21. Juni wurde weltweit das Fest der Musik gefeiert, natürlich auch in Berlin, natürlich auch in Treptow / Köpenick. Das Fest wurde auf Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang im Jahre 1982 in Paris gefeiert, es kam bei allen Teilnehmern und Besuchern so gut an, dass sich in der Folge immer mehr Städte in Europa anschlossen - bis heute über 500 Städte. 1985 nahm mit München die erste deutsche - Entschuldigung - bayerische Stadt am Fest der Musik teil. Seit 1995 ist auch Berlin beim Feiern feste mit dabei. Bei der „Fête de la Musique“ treten Amateur- und Berufsmusiker sowie Performer und DJs unterschiedlichster Musikrichtungen ohne Gage an öffentlichen Orten wie Parks, Cafés, Plätzen aber auch in Hinterhöfen auf. Ich hatte mich für den Gartentanz im Hof der Baumschulenstr. 78 entschieden. Beim Genuss eines frisch gegrillten Nacken-Steaks und einem kühlen Blonden genoss ich die Livemusik von Gruppen wie „Sofakrieger“, von Alleinunterhalter „René Ratlos“ und Anderen. Die Musik reichte vom Rock bis zum Blues und konnte voll überzeugen. Die Party war gut besucht, ohne dass einem die Gefahr von Platzangst drohte. Es kamen junge Familien mit kleinen Kindern und hungrigen Hunden (wer kann schon den bittenden Augen widerstehen, mein Steak wurde geteilt), aber auch Besucher mit einer höheren Zahl an Jahresringen „wie auch der Schreiber“ hatten nicht das Gefühl, am falschen Ort zu sein. Ich besuchte noch kurz die zeitgleiche Veranstaltung im gegenüberliegenden Freigelände des Jugendclubs Rumba, wo eher latein-amerikanische Klänge zu hören waren. Alles in allem ein gelungener Abend bei bestem Wetter, der noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben wird, so dass ich mich schon heute auf den nächsten Sommeranfang freue. Es gab über ganz Berlin verteilt an die 100 Feste der Musik, allein in Treptow / Köpenick neben den genannten an mehr als 5 weiteren Orten. Wer am kommenden Sommeranfang Lust hat mitzufeiern, sollte sich vorher ein Programmheft besorgen, oder sich im Internet unter www.fetedelamusique.de über die Veranstaltungsorte und Programme informieren. Es wird für jede musikalische Vorliebe etwas angeboten. alles bei freiem Eintritt.

von R.L.

Wegbeschreibung
S-Baumschulenweg