Technikmuseum

Erlebniswelt für ein Bahnkind

Die Anreise in den Achtziger Jahren zum U1 Bahnhof Gleisdreick war schon ein Erlebnis. Man konnte erkennen, dass es ein ehemaliger Umsteigebahnhof war. Zum Beispiel gab es einen Abzweig, welcher als Sackgleis im Nichts endete.
Es gibt hier natürlich viele unterschiedliche Bereiche der Technikwelt in diesem Museum. Für mich ist die Abteilung für Schienenfahrzeuge die Interessanteste. Die großen Dampfloks im Lokschuppen haben es mir besonders angetan, da ich aus meiner Jugendzeit solche Loks noch sehr gut kenne. Beim Anblick der Ausstellungsstücke kommen meine Erinnerungen über die Reisen mit durch solchen Loks angetriebenen Personenzüge zurück. Da unser Vater Mitarbeiter bei der Deutschen Bundesbahn war, fuhren wir natürlich immer mit dem Zug in den Urlaub. Das Museum verfügt immer noch über einen eigenen Gleisanschluss, um Schienenfahrzeuge anzuliefern oder auf die Reise zu bringen. Leider war es mir bisher nicht vergönnt, ein solches Highlight zu erleben.
Nach einem Besuch im Technikmuseum mache ich ab und zu einen Ausflug in den Park am Gleisdreieck. Neben dem üblichen Parktreiben kann ich hier die Gleisquerungen der U1, U2 und U3 bewundern. Ganz in der Nähe ist auch eine Eisenbahnferntrasse, die hier in den Untergrund verschwindet. Sie führt zu den Tiefbahnsteigen im Berliner Hauptbahnhof. Für Bahnbegeisterte immer ein Foto wert, wenn gerade ein Zug hinein- oder herausfährt.
Wenn ich mit der U-Bahn am Technikmuseum vorbeifahre, werde ich auch daran erinnert, dem Technikmuseum in meiner Heimatstadt Speyer mal wieder einen Besuch abzustatten.

von Volker R.
Volker R. wurde in der Pfalz geboren. Aus verwandtschaftlichen Gründen kennt er Gesamt-Berlin seit seiner Kindheit durch viele Besuche. Seit 1991 lebt er aus beruflichen Gründen in Berlin. Zuerst wohnte er etliche Jahre im Bezirk Kreuzberg und zog dann über die Spree in den Bezirk Friedrichshain. Dies ermöglichte ihm, sowohl einen westlichen als auch einen östlichen Bezirk in den ersten Jahren nach der Wende intensiv kennen zu lernen.

Wegbeschreibung
U1, U2, U3 Bahnhof Gleisdreieck in der Luckenwalder Straße in Richtung Tempelhofer Ufer dort rechts bis Trebbiner Straße dort rechts rein bis Hausnummer 9


Mein Wohnen in Berlin

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte!

Egal wie kurz oder lang Sie in dieser Stadt leben, es ihr Zuhause ist – Ihre Geschichte interessiert uns. Auch Wohngeschichten ihrer Berliner Vorfahren sind es wert, aufgeschrieben und festgehalten zu werden.

weitere Infos