Köpenicker Sommer

Ein genussvoller Sommer

Wie in jedem Jahr gewohnt - oder es mit den unsterblichen Worten von Miss Sophie zu sagen:
„The same procedure as every year“ - lud der Bezirk auch 2017 wieder am dritten Wochenende im Juni zum "Köpenicker Sommer“ ein. Und man hat wieder die Gelegenheit, sich in der Altstadt in den Trubel des Volksfestes zu stürzen. Ich entschied mich des Wetters wegen für den Sonntag.
Bei strahlendem Sonnenschein und angenehm warmem Wetter genoss ich die Mischung aus Kunstgewerbeständen, kulinarischen und musikalischen Angeboten. Warum man sich gerade in diesem Gewusel eine Licht – Epilation verpassen lassen muss, ist für mich allerdings nur schwer nachzuvollziehen, dann schon lieber eine Portraitsitzung über sich ergehen lassen. Gleich nebenan konnte man seinen lieben Kleinen ein neues Gesicht malen lassen, beim Heimweg ist es jedoch empfehlenswert, sich zu vergewissern, ob man die eigenen Sprösslinge hinter sich her zieht, die vielen Katzengesichter ähneln sich doch allzu sehr.
Weiter wurden verschiedene Schausteller-Fahrgeschäfte wie das „Riesenrad“ oder ein Kinderkarussell zum allgemeinen Vergnügen angeboten. Ich zog jedoch die repräsentative Auswahl deutscher Brauereierzeugnisse und später auch ein erfrischendes Softeis diesen kleinen Abenteuern vor. Auf mehreren Bühnen wurde ein Potpourri an Unterhaltungsmusik verschiedenster Richtungen geboten, an dem eine Vielzahl von Bands beteiligt war. Ich war schon fast davon überzeugt, dass „Elvis“ noch lebt - ich irrte, doch musikalisch waren die Songs absolut überzeugend.
Solange der Inhalt der Brieftasche nicht geleert ist, kann man einen unterhaltsamen und genussvollen Tag in Köpenick verbringen. Leider muss man jedoch wieder ein Jahr warten, bevor es wieder heißt: „The same procedure as every year“.

von R.L.

Wegbeschreibung
Verkehrsanbindung

Haltestelle Rathaus Köpenick / Freiheit bzw. Schloßplatz Köpenick
Tram:27, 61, 62, 63 67, 68 Bus: 162, 164, 165