Der Orankesee

Erinnerung an ein Strandbad mit idyllischem Park

Kurz etwas über die Geschichte des Strandbades Orankesee:
1929 eröffnete schließlich das Strandbad Orankesee seine Pforten. Für den 300 Meter langen Strand wurde eigens Ostseestrand von Ahlbeck herangefahren. Zusammen mit dem Strandbad wurden die Terrassen am Orankesee eröffnet, die 5.000 Leuten Platz boten.Der Orankesee umfasst etwa acht Hektar Fläche, davon sind etwa vier Hektar Seenfläche. Der Park wird im Nordosten von der Gertrudstraße, im Osten von der Oberseestraße und im Südwesten von der Orankestraße begrenzt.
Der See hat einen natürlichen Ursprung und ist bereits im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Bis über die vorige Jahrhundertwende hinaus war der See als Paradies für Angler bekannt.1929 wurde am See eine öffentliche Badeanstalt eingerichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg war das gesamte Gebiet um den Orankesee sowjetischer Sperrbezirk, dessen Aufhebung 1950 erfolgte. Seitdem ist das Schwimmbad wieder der Öffentlichkeit zugänglich. Das Strandbad Orankesee bildet am Nordostufer die Parkbegrenzung. Außerhalb der Badestrandumzäunung umrahmt den See eine Uferpromenade, die beidseitig mit großen Bäumen und Sträuchern bewachsen ist. Dieser Bereich wird vorrangig von Spaziergängern und Anglern genutzt, aber auch war dies oftmals Austragungsort für abendliche Konzerte oder Tanzabende.
Heute verfügt das Freizeitbad Orankesee mit Sandstrand und Liegewiese über eine 52 m Rutsche, einen Nichtschwimmerbereich, einen Kinderspielplatz sowie zahlreiche Strandkörbe und Liegen. Für ein ausreichendes Imbißangebot ist im Strand- und Freizeitbad Orankesee gesorgt. Und dort ist für Jeden etwas dabei.

von TLL
Team Lieblingsorte Lichtenberg

Wegbeschreibung
Tram M 4 (ca. 12 min. Fußweg ab Buschallee/Hansastraße)
M 5 (ca. 5 min. Fußweg ab Stadion Buschallee/Suermondtstraße)